Winterferien 2016: Camp & Workshop

Wintercamp und Verkehrsworkshop

Das Camp in den Winterferien 2016 stand unter dem Thema “Detektive, Polizisten und Verbrecher fangen”.

Um sich auch als Detektiv zu behaupten, haben alle Kinder einen Detektivausweis bekommen. Zudem haben sie sich an verschiedenen Aufgaben versucht, die für einen Detektiv alltäglich sind. So mussten sie zum Beispiel ihre Geschicklichkeit, ihre Treffsicherheit und auch das Zeichnen von einem Phantombild üben.

Der Besuch bei der Polizei in Selb war ein voller Erfolg für die Kinder. Sie konnten sehen, wie die Polizei arbeitet, wie eine Gefängniszelle aussieht, mit dem Polizeiauto fahren und noch vieles mehr erleben.

Aber noch nicht genug. Für die kleinen Detektive ging es am Nachmittag mit einem spannenden Fall weiter, denn es wurden einige persönliche Gegenstände von einem unbekannten Räuber gestohlen. In der Turnhalle konnten die Ermittler dann einige Sachen des Räubers, wie Fußabdrücke oder einen Knopf und auch eine gezeichnete Karte sichern. Auf den Spuren des Diebes und durch die Kombinationsgabe der Kinder konnten die gestohlenen Sachen am Schluss wiedergefunden werden und der Räuber hatte dazu noch eine kleine Überraschung versteckt.

 

Anschließend an das Wintercamp fand noch der Workshop mit dem Thema “Verkehrsschule” statt. Hier wurden die Kinder spielerisch an das Verhalten im Straßenverkehr herangeführt. Durch eine aufgebaute Kreuzung aus Hütchen konnten sie einige Verkehrsschilder und auch die Bedeutung von „rechts vor links“ kennenlernen.