Mit einem bunten Programm durch die Osterferien

Sport bei der KiSS gibt es für alle (auch Nicht-Mitglieder) auch in den Osterferien

Der Sport darf natürlich auch in den Ferien bei der Kindersportschule Hochfranken nicht zu kurz kommen. Deshalb hat die KiSS in den vergangenen Osterferien verschiedene Sportcamps und Sportkurse angeboten.

Los ging es am Gründonnerstag mit einem Ballspiel- und Sportcamp. Kleine und große Spiele, sowie Übungen rund um den Ball, begeisterten die Kinder. Die von der Kindersportschule neu erworbenen Billard-Fußbälle wurden an diesem Tag zum ersten Mal getestet. Natürlich kamen auch Ballsportarten wie Fußball und Basketball nicht zu kurz.   

Am Dienstag in der zweiten Woche der Ferien war vor allem Rhythmusgefühl gefragt. Bei einem einstündigen „drums alive“-Kurs trommelten die Kinder passend zur Musik mit Kochlöffeln auf einen Gymnastikball. Während des Kurses erarbeiteten die Kinder mit den Übungsleitern gemeinsam eine Choreographie, die nach einigen Übungsversuchen sehr gut gelang.

Ein Parkourcamp stand am Mittwoch auf dem Programm.

Das Parkourcamp startete mit kleinen Kennenlern- und Aufwärmspielen. Anschließend konnten sich die Kinder in einem Kleingeräteparkour mit Zeitmessung testen. Balancieren, Springen, Klettern, Kriechen und viele weitere sportliche Fähigkeiten waren hier gefragt. Mit jedem Versuch wurden die Kinder besser und schneller. Nachdem alle ihre persönliche Bestzeit erreicht hatten, gab es ein gemeinsames Mittagessen.

Danach ging es weiter mit einem Großgeräteparkour. Aufgaben wie über eine Wippe balancieren, an einer Leiter entlang hangeln und mithilfe von Ringen über einen Graben schwingen, warteten hier auf die Kinder. Auch hier war es das Ziel, den Parkour so schnell wie möglich, aber trotzdem konzentriert und sicher zu durchlaufen.

Das Fahrcamp, welches am Donnerstag stattfand, bereitete den Kindern viel Freude. Fahrräder, Waveboards, Longboards, Inliner, Cityroller, alles, was fahren kann, durften die Kinder mit in die Turnhalle bringen. Neben der freien Fahrzeit, in der sich die Kinder mit ihren Fahrzeugen in der Halle bewegen durften, gab es auch Spiele und Übungen, die die Kinder zusammen gemacht haben.

Zudem bot die KiSS in den Ferien zwei Inlinerkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Die Gruppe der Anfänger übte mit einem Parkour unter anderem bremsen, bergauf und bergab, sowie Slalom fahren. Die Kinder erlangten dadurch mehr Sicherheit auf den Inline Skates.

Die Fortgeschrittenen testeten viele verschiedenen Spiele und Übungen, die von den Sportstunden bekannt waren, auf Inline Skates.

Sowohl für die Kinder, als auch für die Übungsleiter waren es schöne Osterferien mit viel Sport und Spaß.