KiSS und Turnerschaft Selb für grenzüberschreitende Integration

Bei den Naturerlebnistagen am 23./24.Juni sowie auch bei der Sommerlounge am 02. August 2018 war die KiSS mit sportlichen Mitmach- und Aktionsständen vertreten. Beide Veranstaltungen wurden mit dem Ziel der Stärkung der deutsch-tschechischen Freundschaft durchgeführt. Dabei konnten sich Vereine und andere Anbieter aus der Region und auch aus Tschechien vorstellen und sich auch untereinander austauschen und neue Kontakte knüpfen.

Mit einem Barfußpfad schulte die KiSS die Sensomotorik und die Wahrnehmung der Kinder und Jugendlichen. Die mutigen Besucher konnten dann mit Hilfsmitteln über eine Slackline balancieren. Des Weiteren wurde auch über tschechische und deutsche Informationsbroschüren über die Kindersportschule der Region informiert.

Bei der Sommerloung in Hohenberg stand alles unter dem Motto: „Vernetzen“. Die Aussteller vor Ort tragen hierbei das Image der Region nach innen und nach außen und zeigen, was alles in Ihrer Heimat, dem Fichtelgebirge möglich ist. Die KiSS konnte sich auch hier mit einem sportlichen Mitmachstand auch unseren tschechischen Nachbarfreunden zeigen. Viele interessierte kamen am Stand der Kindersportschule vorbei und informierten sich. Die Kinder konnten zudem helfen, insgesamt 60-Meter an diesem Abend zu springen. Dabei wurde von jedem jungen Besucher eine Standweitsprungweite hergenommen. Die Weite wurde locker geschafft. Zudem konnten die Kinder sich auch in den Balancekünsten auf der Slackline ausprobieren.

Um auch selbst mit den Nachbarn gut in Kontakt zu treten und gemeinsame Aktionen durchzuführen hat die KiSS in ihrem Ferienprogramm ein Zirkusmobil vom BLSV geordert. Mit dieser Aktion konnten nicht nur unsere tschechischen Nachbarn kostenlos eine Einführung in die Bewegungskünste erhalten, sondern ins Besonders diente die Aktion zur Integration im Sport. Somit war die Teilnahme für Asyl-Kinder sowie auch Jugendliche mit Migrationshintergrund kostenlos. Die Teilnehmer im KiSS-Ferienprogramm nahmen automatisch kostenlos teil.Die Kinder und Jugendlichen erhalten hierbei eine Einführung in die Jonglier-, Balanciergeräte, Trapez, Einräder etc. Geplant sind auch Spiele, Staffeln, Wettbewerbe. Die Übungen sind zum Teil anspruchsvoll. Das optimale Alter ist daher ab 10 Jahren. Gerne können aber auch Grundschulkinder ihre akrobatischen Fähigkeiten testen. Getränke und auch ein Mittagssnack werden im Rahmen des Ferienprogramms der Kindersportschule (KiSS) der Turnerschaft Selb zur Verfügung gestellt. Der Verein möchte hiermit einen Beitrag zur Integration im Sport leisten und nimmt damit an der mobilen Programmarbeit des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) teil.