Ferienfreizeit in der KiSS

Im Ferienprogramm der Kindersportschule Hochfranken konnten die Kinder viel erleben. Ganze zwei Wochen am Stück konnten Eltern ihre Kinder von 08.00-16:00Uhr in die Jahnturnhalle nach Selb bringen und hier war allerleich geboten.

In der ersten Woche stand ein Tennisschnuppertag, eine Stadtralley , ein Waldtag und auch verschiedene Aktionen in der Turnhalle wie Parkour, Minigolf und Inline Skating an.

Die 15 täglichen Besucher der Ferienbetreuung im Alter von 4 bis 13 Jahren trotzten den heißen Temperaturen und hatten viel Spaß in den beiden Wochen. In der zweiten Woche wurde dann neben einen Umwelt-, Akrobatik- und Fahrrad-/Motorcross-Tag auch das deutsche Sportabzeichen abgelegt. Viele Wasserspiele und auch Wasserschlachten waren wegen der Hitzewelle sehr beliebt.

Besonders viel Freude bereitete hierbei den Kindern der Ausflug zum MSC (Motorsportclub) Höchstädt. Hier wurden die 5-13 Jährigen Um 08.30Uhr mit ihren Fahrrädern an der Jahnturnhalle vom Motorsportclub-Höchstädt (MSC) abgeholt.  Am KTM Ring in Höchstädt angekommen stand am Vormittag der KiSS der gesamte Cross-Bereich zum Radfahren und Erkunden zur Verfügung. Auch eine Halle zum Unterstellen und diverse Kleinmaterialien standen zur Verfügung. Um die Mittagszeit wurde zusammen mit ehrenamtlichen Helfern des MSC und mit den KiSS Ferienprogramm Kindern gegrillt. Ab 13.00Uhr erhielten die Kinder durch den MSC Höchstädt einen Einblick in das Moto-Cross fahren und durften auch selbst ein motorisiertes Mini-Kinder-Motorrad mit einer Spezialsicherung fahren. Die Spezialsicherung bestand aus einer Reisleine, so dass Trainer das Mini-Motorad ausbremsen konnten und so das Kind sicher zum Stehen kam.

Und so sieht es aus wenn die „Kleinsten“ Fahren:

 

Und hier noch ein paar Impressionen des Fahrrad- und Motorcross-Ausflugs: