Ferienbetreuung in den Pfingstferien als Projekt der FSJler bei der Kindersportschule Hochfranken

Mit Spiel, Spaß und Sport durch die Ferien. Das war das Motto der Ferienbetreuung der Kindersportschule Hochfranken, die in den Pfingstferien 2018 im Rahmen eines Projekts der FSJler stattfand. Die Kinder konnten so in der zweiten Woche der Pfingstferien toben, turnen und spielen. Dabei stand jeder Tag unter einem anderen Motto. Zwischen den angeleiteten Spielen und Übungen hatten die Kinder Zeit, mit allen Materialien der Turnhalle zu spielen. Da das Wetter die ganze Woche über schön war, fanden viele Aktionen auch draußen auf dem angrenzenden Sportplatz statt.

Los ging es am Montag mit dem Thema Leichtathletik und vielen Spielen und Übungen zur Verbesserung von Wurf-, Lauf- und Springtechniken. Bei den Sprungübungen kam die von der Kindersportschule neu erworbene „Airtrack“-Matte zum Einsatz.

Am Dienstag standen große und kleine Spiele auf dem Programm. In verschiedenen Teams traten die Kinder bei Spielen gegeneinander an. Auch aus dem Alltag bekannte Spiele, wie „Tic, tac, toe“, wurden zu Sportspielen umfunktioniert. Nachmittags durften sich die Kinder dann an der Kletterwand des Alpenvereins versuchen.

In verschiedenen Bewegungslandschaften und -parcours konnten sich die Kinder am Mittwoch auspowern. Im Anschluss an die Ferienbetreuung am Mittwoch bot die KiSS außerdem einen einstündigen Inline-Skating-Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene an. Durch Übungen und kleine Spiele erlangten die Kinder mehr Sicherheit auf den Inlineskates.

Am Freitag, dem letzten Tag der Ferienbetreuung, fand am Nachmittag ein Ausflug zur Minigolf-Anlage in Rehau statt.  Den Vormittag verbrachten die Kinder in der Turnhalle unter anderem mit Monopoly, Fußball und am Kickertisch.