Die Idee

KISS Hochfranken

Die „KiSS Hochfranken“ verfolgt die Idee, hochqualitativen Sport, Spaß und Bewegung für Kinder regional flächendeckend in Vereinen, Schulen, Kita´s und Einrichtungen wie z.B. Jugendzentren oder auch bei Events aller Art anzubieten. In Ballungsräumen findet man „KiSS“ weit verbreitet. Mit einer „KiSS Hochfranken“ können nun auch die Kinder und Eltern in Hochfranken von diesem Konzept profitieren und die Region weiter an Attraktivität, Vielfalt und Qualität gewinnen.

Ein wesentlicher Pluspunkt, diese Idee zu verwirklichen, ist bereits gegeben. Denn bei der Turnerschaft Selb besteht bereits seit 2014 eine zertifizierte Kindersportschule. Wertvolle Erfahrungen und ein hochqualifiziertes Team um die Sportwissenschaftlerin Tina Bußler sind so schon aktiv und bilden Grundlage und Perspektive, eine „KiSS Hochfranken“ zu starten und nachhaltig zu realisieren.

 

Die Idee, das Ziel

Ein erster Schritt dahin wurde schon Anfang 2016 mit „KiSS“-Angeboten in Schönwald (Kita) und der Stadt Rehau (Schule, Kita, Vereine) umgesetzt. Ab Herbst 2016 wird „KiSS Hochfranken" auf den Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Feilitzsch ausgedehnt. Dafür haben sich der ZV Feilitzsch, die Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft, die Schule und der Träger der Kitas dem Projekt angeschlossen.

Langfristig sieht die „KiSS Hochfranken“ Angebote in den Landkreisen Hof, Wunsiedel und der Stadt Hof vor. Eine Ausdehnung über Ländergrenzen hinaus nach Tschechien ist eine weitere Option.  Mit Blick auf  die demographische Entwicklung unserer Bevölkerung sind in einer „KiSS Hochfranken“ auch zielgruppenorientierte Angebote - z. B. für Senioren – denkbar und geplant.